Finanzen

Die Kontrolle der Einnahmen und Ausgaben des Staates ist das Königsrecht der Parlamente als Vertreter der Bürger. Die Bürger haben nicht nur die Pflicht Steuern und Abgaben zu bezahlen, sondern auch ein Recht darauf, dass die Lasten des Staates gerecht verteilt und die Ausgaben streng kontrolliert werden. Dabei sind hohe Maßstäbe an Politiker, Beamte und Angestellte der staatlichen Organe zu stellen, da sie mit dem Geld der Bürger und nicht mit ihrem eigenen umgehen.

Hier werden Basisdaten zu den Finanzen in EU, Bund und Land Baden-Württemberg gesammelt und später so dargestellt, dass man Zusammenhänge einfach erkennen kann. Darüber hinaus sind Gold, Devisen Reserven, Target 2 Salden der Notenbank sowie die Risiken von Bund und Ländern bei Bad Banks, ESM u.a. interessant. Schließlich haben die unterschätzten Risiken zum Bankencrash geführt.

Deutschland

Einwohner:  81.4 Millionen (destatis Mai 2011)
Erwerbstätige (Abhängig Beschäftigte): 30 Millionen (destatis)
davon atypisch beschäftigt 7.7. Milionen (Teilzeit, geringfügig, Zeitarbeit, befristet u.a.)
Arbeitslose: 3.3 Millionen (+ 1.2 Millionen Unterbeschäftigung,  …) BfA
Rentner: 20 Millionen GV  (1.2 Million Zu- und Abgänge/Jahr)   DRV2010                  Pensionäre (Beamte)  740 000 Statistik 2011
Schüler: 11.7 Millionen (destatis 2010)
Studenten: 2.2 Millionen (destatis 2010)

Europäische Union
Bevölkerung EU27: 501 Millionen eustatis
ER16: 330 Millionen (€)

Finanzströme (Quelle: financeBlog)

Bund

  • Bruttoinlandsprodukt BIP 2010: 2498 Milliarden €
  • BIP pro Einwohner 41000 € (Sinnlose Maßzahlen in der Politik – BIP) z.B. weniger als Österreich, Frankreich u.a.
  • Ausgaben des Bundes 2012 geplant: 306 Milliarden €
    Einnahmen: 280 Milliarden €, neue Schulden 26 Milliarden
    Kapitalbeiträge zum Euro Rettungsfond werden über neue Schulden finanziert!
  • Schulden Deutschland in Milliarden € von Bund (1284) , Länder (595) und Gemeinden (119) laut Schuldenuhr im Oktober 2011: 2105 Milliarden €, Neue Schulden 2011 etwa 50 (147) Milliarden € neue Schulden
  • Zinszahlungen des Bundes: 2010 39 Milliarden € (Mittl. Zins 3 %)
  • Refinanzierung (Umschichtung der Schulden) des Bundes 300 Milliarden €/Jahr
  • Solidaritätszuschlag (Direkter Transfer von West nach Ost)  2009  11,9 Milliarden €
    von 1991 bis 2010 hat der Bund mit dem Soli 200 Milliarden € eingenommen (etwa 11 – 13 Milliarden/Jahr. Für 2015 sind 15 Milliarden € eingeplant.
  • Kosten der Deutschen Einheit, Transfer von West nach Ost etwa 1200 bis 2000 Milliarden €. Davon etwa  1000 Milliarden Sozial Transfer und etwa 500 Milliarden echte Investitionen (genaues weiß man nicht)
  • Brutto/Netto Transfer Deutschland an die EU: 164/-86 Milliarden €   siehe Grafik: Wer bezahlt in der EU?
  • Sozialbudget 754 Mrd (2009) Quelle: Piratenpartei
  • Ausgleichszahlungen (für Renten, die  nicht durch Beiträge erworben wurden) des Bundes an Rentenkasse: 80 Mrd €
  • Export zum Nachdenken (und Import)

Notenbank Deutschland

Devisenreserven 38.8 Mrd €  (Oktober 2012)
Goldreserven: 3396 Tonnen entspricht 143 Mrd € (Oktober 2012, Quelle: Financial Times)
Target 2 Saldo (Forderungen an andere EU Länder) 751 Mrd € (August 2012, Quelle: Wikipedia Target 2)


Staatshaushalt Baden-Württemberg
Übersicht
Ausgaben 2010:

  • Einwohner 10.8 Millionen
  • BIP 361 Mrd € (2010 Stat. Landesamt B-W)
  • 33426 €/Kopf
  • Export 154 Mrd € (14260/Kopf)
  • Der Gesamtetat für das Land Baden-Württemberg im Jahr 2011: 35 Milliarden € (wie immer unverbindlich) (3200 Einwohner/Kopf)
  • Schuldendienst/Zinsausgaben 1,8 Milliarden €
  • Ausgaben für Schulen: 8.8 Milliarden € davon 7,7 Milliarden Personalkosten
  • Ausgaben für Hochschulen und Forschung: 4,0 Milliarden €
  • Ausgaben für Pensionen: 3.0 Milliarden €

Einnahmen 2010: Steuereinnahmen 24,8 Milliarden €

  • Einkommensteuer  13 Milliarden €
  • Landesanteil Mehrwertsteuer  9,2 Milliarden €
  • Landesanteil Gewerbesteuerumlage 0,7 Milliarden €
  • Vermögenssteuer 0,8 Milliarden €
  • Neuverschuldung: 2,4 Milliarden € (wie immer unverbindlich)

Griechenland (Info)

  • Einwohner: 11 Millionen
  • BIP: 212 Mrd
  • BIP/Kopf (2008): 21 281 €
  • Exporte: 19.8 Mrd € (1800 €/Kopf)
  • Importe: 63.8 (5800 €/Kopf)
  • Handelsbilanz: – 44 Mrd €
  • Staatsausgaben 2010: 114 Mrd €
  • – einnahmen: 90 Mrd €  (Defizit 24 Mrd €)
  • Target 2 Saldo (Offene Schulden bei anderen EU Notenbanken)
    105 Mrd € (Aug 2012 Quelle: Wikipedia Target 2 Salden)

Portugal

  • Einwohner 10.7 Mio
  • BIP: 168 Mrd (geschätzt 2012)
  • BIP/Kopf 19 400
  • Exporte 43 Mrd €  (4000 €/Kopf)
  • Importe 58 Mrd € (5400 €/Kopf)
  • Handelsbilanz: -16.3 Mrd €
  • Staatseinnahmen 2011: 71 Mrd € statista
  • Staatsausgaben 2011: 87 Mrd €

Eine Antwort zu Finanzen

  1. Pingback: Großfirmen bezahlen wenig Steuern | Freie Abgeordnete

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s