Ausgaben Bund

Ein- und Ausgaben werden im Haushaltsplan des Bundes vom Parlament genehmigt. Das ist das „Königsrecht“ des Parlaments. Daneben gibt es große Einnahmen/Ausgabenblöcke die von der >Politik gesteuert aber nicht im Haushaltsplan erscheinen wie. z.B. Rentenversicherung (2013  252 Milliarden €), Krankenkassen (2013 195 Milliarden €),

Haushaltsplan Bund 2010:  (PDF)

  • Volumen 325 Milliarden €, Kreditaufnahme 85 Milliarden €
  • Haushaltsübersicht Ausgaben (siehe S. 26)
  • Finanzministerium darf Bürgschaften im In- und Ausland bis zu 475 Milliarden € übernehmen (siehe S.4)
  • Ausgaben für Schuldendienst 40Milliarden €

Haushaltsplan Bund 2015 geplant (PDF) Kurzfassung Gesamtplan

  • Volumen 300 Milliarden € (Siehe S. 25)
  • Haushaltsübersicht Ausgaben (siehe S.25 im Kurzbericht)
  • Finanzministerium darf Bürgschaften im In- und Ausland bis zu 477 Milliarden € übernehmen
  • Annahme BIP 2737 Milliarden €
  • Ausgaben für Schuldendienst 28 Milliarden € (Gesamtplan S. 30)

Die Bürgschaften des Bundes werden zum Großteil zur Absicherung der Hermes Bürgschaften für die Exporte der deutschen Industrie verwendet. Bisher ist die Ausfallrate da sehr gering – der Bund hat in den letzten 20 Jahren etwa 800 Millionen € im Jahr verdient.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s