Warum hat das Saarland keine Botschaft in Moskau wie Zypern?

Tempel_RuineDie saarlandische Komikerin Alice Hoffmann hat neulich in einer Fernsehsendung ein überzeugendes Argument für die Existenzberechtigung des Saarlandes als Bundesland gebracht. Wenn immer es auf der Welt ein grosses Unglück gibt – eine Überschwemmung in Australien, ein Buschfeuer in Brasilien usw sind typisch Flächen betroffen, die eine ähnliche Größe haben wie das Saaraland. Damit kann man sich dann in Deutschland auch das Unglück in etwa vorstellen. Zypern (Süd) hat  mit 0.76 Mill. Einwohnern etwas weniger Einwohner als das Saarland mit 1.0 Mill Einwohnern hat dafür aber etwas mehr Fläche, wovon nur ein Teil nutzbar ist. Zypern und das Saarland teilen auch das historische Problem als Grenzregion zwischen zwei Staaten.

In der Euro Diskussion wird Zypern stark auf seine Finanzen reduziert. Hat man aber gesehen, wie der zyprische Finanzminister nach den erfolglosen Verhandlungen in Moskau in die zyprische Botschaft zurück fuhr, so wird einem das kafkaeske der EURO Situation deutlich. Ein Land, das kleiner als das Saarland ist, leistet sich weltweit Botschaften und alle Institutionen eines Staates und sitzt gleichberechtigt neben Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien in der Regierung der Staatsmänner im EURO Rat. Das schafft viele schöne Posten und kostet viel Geld, das ist aber nicht annähernd so schlimm wie die Gelddruckerei der zyprischen Staatsbank (ELA Emergency Lending Assistance). Hätte das Saarland auch diese Möglichkeit, würde der Rauch der Schwenker wohl den Himmel verdunkeln und das Saarland könnte hinfort in Saus und Braus leben ohne dafür arbeiten zu müssen. Auch für den Saarländer eine verlockende Alternative!

In Zypern wird 80% des BIP durch Dienstleistungen erwirtschaftet – wohl weitgehend durch Verwaltung von Fremdgeldern. Lässt man die Finanzgeschäfte außen vor, so hat Zypern ein Außenhandelsdefizit von 5 Miliarden € im Jahr. Wenn nun der Geldzufluß von außen stoppt, wird die zypriotische Wirtschaft wieder auf das Niveau vor dem Euro Beitritt (2007) zurückfallen. Die Schulden werden wohl mangels Masse einfach abgeschrieben. Das Geld der Deutschen ist ja sowieso schon längst verschwunden. Das macht für die deutschen Bürger keinen Unterschied. Allenfalls die Banken und die EZB müssen ein paar Luftbuchungen in Bad Banks vornehmen (Vorschlag Augias Bank wäre ein treffender Name). Die Euro Strategen, allen voran die Gutmenschin Merkel, und die Politiker und Bürger Zyperns haben es in sechs Jahren geschafft, das kleine Land Zypern zu ruinieren. Positiv ist aber, dass nun andere Länder erklennen, dass ihnen die Euro Zone mehr Probleme als  Wohltaten bringen kann. Damit könnte die Vernunft im Verbund wieder eine Chance haben.

Da das Saarland weder Botschaften im Ausland noch eine Staatsbank hat, könnte es eine Chance haben dem Euro Desater zu entkommen. Im Notfall könnte man ja noch den Tempel von Oskar Lafontaine als Sicherheit anbieten. Durch den Umzug von Oskar wird das Haus ja frei. Gefahr könnte aber auch von der Erkenntnis ausgehen, dass wir uns auch in Deutschland solche Ministaaten und ihren Hofstaat nicht mehr leisten können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Euro-Zone, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s