Die FDP hofft bei der Wahl2013 wieder auf Leihstimmen – das funktioniert aber nicht mehr!

Reichstag_FA2008Das Überleben der FDP wurde bisher durch Leihstimmen von der CDU/CSU  gesichert. Speziell in Baden-Württemberg und Bayern, wo die CDU/CSU Abgeordneten bisher über Direktwahl in den Bundestag gekommen sind, mussten einigermaßen intelligente CDU/CSU Wähler mit der Zweitstimme FDP wählen, um ein negatives Stimmgewicht für die CDU/CSU zu vermeiden (siehe Wahl 2009 und Nachwahl Dresden). Mit dem neuen Wahlgesetz funktioniert das aber nicht mehr. Jede Zweitstimme, die ein CDU/CSU Wähler der FDP gibt, verringert  den prozentualen Anteil der CDU/CSU Abgeordneten im Bundestag! Erreicht die FDP bundesweit keine 5%, so ist die Zweitstimme total verloren. Sobald das die CDU/CSU Wähler merken, wird die FDP keine Leihstimmen von der CDU/CSU erhalten. Die FDP spekuliert aber mal wieder auf die beschränkten Kenntnisse ihrer Wählerschaft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abgeordnete, Politik, Wahl2013 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s