So sorgen die Grünen für ihre Lehrerklientel

Wie in fast allen Parlamenten sind Lehrer die größte Berufsgruppe auch im Landtag Baden-Württemberg. Besonders stark sind die Lehrer bei den Grünen vertreten. Im Landtag macht das sogar einen gewissen Sinn, da ein großer Teil der Ausgaben des Landes bei Lehrern (auch pensionierten) und Schulen landet. Die Grünen wollen sich natürlich mit ihrer wichtige Wählergruppe gut stellen und sorgen dafür, dass die Zahl der Lehrer erhöht wird  obwohl schon jetzt die Schülerzahlen sinken.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Im Entwurf für den Landeshaushalts 2012 wird der Etat für die Schulen um 8.6 % oder 700 Millionen erhöht. Anders als die FDP können aber die Grünen argumentieren, dass sie nicht ihre Klientel versorgen sondern in Bildung und Zukunft der Kinder investieren. Auf die Idee, dass sich die Schulen und Lehrer mal in ihrer Organisation und Arbeitsweise bei der Industrie etwas abschauen könnten, kommt man aber nicht. Die IT der Schulverwaltung ist weitgehend nicht existent oder auf Steinzeitniveau. In der Industrie ist es selbstverständlich, dass die Produktivität laufend erhöht werden muss. Bei den Schulen darf man das aber gar nicht erwähnen.

Wie zu erwarten wollen die Grünen für Natur- und Umweltschutz mehr tun. Das ist ihnen aber nur 119 Millionen wert. Damit kann man sicher keine großen Sprünge machen. Man muss ja für die Gefängnisverwaltung 213 Millionen ausgeben u.a. für einen Gefängnisneubau in einem Wald – wohl wegen der frischen Luft. Schließlich muss man Prioritäten setzen. Typisch für unsere Verwaltung ist auch, dass erst jetzt das Jahr 2009 abgeschlossen wurde. Für die Jahre 2010 und 2011 weiß man noch nicht genau, wieviel Geld man eigentlich ausgegeben hat. Vielleicht sollte die Landesregierung  mal eines der größeren Unternehmen im Ländle besuchen und ergründen mit welcher Zauberei man da einen ordnungsgemäßen Jahresabschluss erstellt.

PS In USA ist es z.B. selbstverständlich dass der Schulleiter jeder Schule einen Bericht über Schülerzahlen, geleistete Lehrerstunden, Abschneiden der Schüler bei zentralen Tests, Ausgaben für Gehälter, Gebäude usw. wie ein Unternehmen abgibt. Dafür hat er aber auch mehr Freiheiten und bekommt ein höheres Gehalt – er trägt ja schließlich auch mehr Verantwortung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s