Wirtschaftlichkeitsrechnung für Stuttgart 21 – Unsinn

Das Gutachten zur Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke hat einmal mehr gezeigt, wie unsinnig Gutachten für die Begründung politischer Entscheidungen sind. Je nachdem was man erreichen will, gibt man Vorgaben und sucht sich dann willige Gutachter, die dann das gewünschte Ergebnis produzieren. Das passiert in der Politik  genauso wie in Privatunternehmen z.B. hatte Daimler einen hervorragenden „Business Case“ für die Übernahme von Chrysler. Speziell die Politiker behaupten dann gerne, sie hätten schließlich streng nach Sachlage entschieden. Mit dieser Methode könnte in Deutschland keine Straße gebaut werden, alle Sozialleistungen müssten gestrichen werden, die Schulen müssten geschlossen werden usw.

Besonders unsinnig werden solche Wirtschaftlichkeitsrechnungen, wenn viele Unternehmen und Bürger „Gewinner“ der geplanten Maßnahmen sein sollen. Welchen Wert hat z.B. ein Zeitgewinn bei einer Bahnfahrt. Welchen Gewinn hat eine Stadt durch Neubebauung oder ensteht sogar ein Verschandelungsverlust? Greifen vielleicht gar Parteien den Gewinn ab, die gar nicht investiert haben?

Bei komplexen und langfristig angelegten Infrastrukturmassnahmen, sollten die Politiker klar sagen warum und wieso sie das Geld ausgeben wollen und ein paar klar definierte, messbare Erfolgsmessgrößen angeben, mit denen ihr Tun möglichst in ihrer Amtszeit gemessen werden kann. Als Minimum ist zu fordern, dass vorgelegte Umsetzungspläne sowohl nach Inhalt und Kosten von Beginn an eingehalten werden. Alles andere ist Feigheit vor dem Freund, dem Bürger.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ärgernis, Baden-Württemberg abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s